Berufungstraining für Postdocs

Inhalt  

Das Berufungstraining bereitet systematisch und zielgerichtet auf den Bewerbungsprozess um Professuren an Hochschulen vor. An beiden Tagen findet vormittags ein Workshop statt, nachmittags besteht die Möglichkeit, eine 45-minütige Einzelberatung wahrzunehmen, um individuelle Fragen zu besprechen.

Schwerpunkte 4. September 2019

  • Rahmenbedingungen und Ablauf von Berufungsverfahren in den deutschsprachigen Ländern und weiteren Wissenschaftssystemen
  • Gestaltung der Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, CV, Forschungs- und Lehrkonzepte) Schwerpunkte

Schwerpunkte 5. September 2019

  • Vorbereitung auf den Auftritt vor der Berufungskommission (Vortrag, Lehrprobe, Kommissionsgespräch)
  • Anstellungsverhandlungen erfolgreich führen 
Lernziele  

Die Teilnehmenden

  • kennen Ablauf, Elemente und mögliche Gestaltungsvarianten in Berufungsverfahren unterschiedlicher Wissenschaftssysteme.
  • wissen, wie sie sich umfassend auf den Bewerbungsprozess vorbereiten und ihre Bewerbungsunterlagen optimieren können.
  • wissen, wie sie ihre Stärken im Kontakt mit der Kommission überzeugend darstellen können und haben Argumentationsstrategien für den Umgang mit kritischen Fragen entwickelt.
  • können Ausstattungsverhandlungen zielgerichtet vorbereiten.  
Dozierende  

Dr. Margarete Hubrath, uni-support; seit 2001 national und international als Trainerin, Beraterin und Coach in der Wissenschaft tätig; Schwerpunkt Berufungstrainings

Zielgruppe   Postdocs alle Fakultäten
Termine  

04.09.2019 Workshop 9:00 – 12:30 Uhr / Einzelberatungen ab 13:30 Uhr

05.09.2019 Workshop 9:00 – 12:30 Uhr / Einzelberatungen ab 13:30 Uhr
Durchführungsort   Workshopraum RAA E-30 (Rämistrasse 59)
Anmeldegebühr   CHF 150.-
Ansprechsperson   Eric Alms Graduate Campus