Einführung Citizen Science: Erste Schritte in einen partizipativen Forschungsprozess

Inhalt  

«Citizen Science» (CS) ermöglicht den Einbezug von Bürgerinnen und Bürger in wissenschaftliche Forschungsprojekte. Die Spannbreite solcher CS Projekte ist dabei gross und reicht von punktuellem Einbezug zur Datenerhebung bis hin zur partizipativen Ko-Kreation von Projekten und Wissen. So können beispielsweise lokale Daten erhoben, ausgewertet und interpretiert werden. Auch die Entwicklung von gesellschaftlich relevanten Fragestellungen kann durch die Zusammenarbeit mit Bürgerinnen und Bürgern erleichtert werden.

Der Workshop bietet eine Einführung ins Thema Citizen Science mittels konkreter Beispiele von partizipativen Projekten aus unterschiedlichen Disziplinen. Interaktiv diskutieren wir Ziele und Funktionen, Art und Intensität sowie Herausforderungen der praktischen Umsetzung im Feld. Er soll zur Reflektion darüber anregen, wie eine Wissensproduktion aussehen könnte, die sich durch grössere Offenheit und Teilhabemöglichkeiten von Bürgerinnen und Bürgern auszeichnet und welche Vorteile und Herausforderungen damit verbunden sind.

Auf praktischer Ebene geht es um die Vermittlung von Kriterien und Prinzipien sowie ausgewählten Methoden und Tools, um die eigene Forschung partizipativer gestalten zu können.

Lernziele   Teilnehmende
  • erhalten einen Überblick zur aktuellen "Citizen Science"-Debatte und kennen die wesentlichen Argumente/ Standpunkte.
  • kennen verschiedene Anwendungsfelder und Ansätze von Citizen Science, ausgewählte Methoden und Tools sowie deren Grenzen und Möglichkeiten (Vor- und Nachteile).
  • kennen Auswahlkriterien und Prinzipien, um besser entscheiden zu können, wann Citizen Science/ partizipative Methoden sinnvoll für ein konkretes, eigenes Forschungsprojekt sind.
Dozierende  

Dr. sc. ETHZ Ruth Förster, dr. ruth förster - training & beratung, Referentin ETHZ u.a., LinkedIn
Olivia Höhener, Angebotsentwicklung und Koordination, Partizipative Wissenschaftsakademie PWA.

Zielgruppe  

Doktorierende und Post-Doktorierende aller Fakultäten und Disziplinen, die partizipative Forschungsprojekte/ -Formate planen oder durchführen (wie z.B. Workshops mit Bürgerbeteiligung) oder bereits bestehende Forschungsvorhaben um partizipative Elemente erweitern möchten.

Termine  

22.09.2021 9:00 – 17:00

04.10.2021 9:00 – 17:00

& kurze Vorbereitung und Zwischenaufgabe

Durchführungsort  

 Online

Anmeldegebühr  

CHF 150.- (wird von der Partizipative Wissenschaftsakademie erhoben)

Ansprechsperson   Eric Alms Graduate Campus