Design Thinking – innovativ und nutzerzentriert

Inhalt  

Wie werden innovative Ideen geboren, neue Produkte kreiert und komplexe Probleme gelöst? Die meisten Unternehmen kennen nur zwei Antworten: stundenlanges Nachdenken oder Brainstorming. Aber es geht auch anders, schneller, effektiver: mit Design Thinking. Design Thinking verändert die Art und Weise innovative, nutzerzentrierte Ideen zu kreieren und komplexe Probleme zu lösen. Grosse Unternehmen wie Google, Spotify, Apple, Bayer, Audi oder Lufthansa haben das längst erkannt und die Herangehensweise von Design Thinking in ihren Unternehmen implementiert.
Damit auch Du Dein Wissen um eine wichtige Kompetenz erweitern kannst, werden wir Dir die grundlegenden Prinzipien von Design Thinking näher bringen. In diesem zweitägigen Kurs lernst Du anhand von praktischen Problemen Design Thinking anzuwenden und effektive, innovative Lösungsideen sowie einen Prototypen zu kreieren. Ziel des Kurses ist es, Dir ein völlig neues Mindset auf Deinen künftigen beruflichen Weg mitzugeben, damit Du heute schon kannst was morgen gefragt sein wird. 

Lernziele  

Nach dem zweitägigen Kurs:
- kennst Du die grundlegenden Prinzipien von Design Thinking,
- hast Du gelernt diese Prinzipien praktisch und praxisnahe anzuwenden,
- hast Du zusammen mit Deinem Team einen Prototypen entwickelt und getestet.

Dozierende   Dr. Gianni Giger, Innovation Consultant bei wile – Innovation
Zielgruppe   Doktorierende aller Fakultäten
Vorkenntnisse   Fundiertes Wissen ist eher hinderlich. Wir brauchen Dich und Deine Neugierde.
Sprache   Deutsch
Dauer   2 Kurstage
Termine   8.10.2020 9:00 - 17:30h
9.10.​2020 9:00 - 17:30h
Stornofrist  

17.09.2020 23:59

Durchführungsort  

 RAA-E-30

Ansprechsperson   Eric Alms, Graduate Campus
ECTS Credit   1 ECTS Credit (muss von der jeweiligen Fakultät entsprechend anerkannt werden)